Jetzt vor Einbrüchen schützen

Die Polizei Hamm mahnt jedes Jahr aus Neue, sich gegen Einbrecher zu schützen und seine Wohnung oder sein Haus sicherer zu machen. Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Einbrecherstatistik des Jahres 2015 für NRW, die einen Anstieg der Wohnungseinbrüche um 18,1 % auf 62.362 Fälle zeigt, möchte die Polizei noch stärker aufklären als bislang. Zwar sind die aktuellen Zahlen für die ersten drei Quartale des Jahres 2016 rückläufig und die Aufklärungsquoten gestiegen, doch Grund zur Entspannung ist das nicht. Zwar werden Einbrüche zu jeder Tageszeit registriert, doch insbesondere in der dunklen Jahreszeit nutzen die Eindringlinge die frühe Dunkelheit, um in Wohnungen einzusteigen.

Die Kernbotschaften der Polizei zum Schutz vor Einbrüchen lauten daher:

  • Achten Sie auf verdächtige Personen/Situationen
  • Rufen Sie im Verdachtsfall sofort die Polizei über 110
  • Lassen sie sich neutral und kostenlos von Ihrer Polizei zum Einbruchschutz beraten.

Hinsehen und Handeln mitentscheidend

Mehr als 40 Prozent der Einbrüche in Hamm bleiben im Versuch stecken. Zurückzuführen ist dies u.a. auf verbesserte Sicherheitsvorrichtungen an Häusern und Wohnungen. Doch neben der mechanische Sicherung, ist auch die Sensibilisierung der Bürger mitentscheidend, um Täter von ihrem kriminellen Vorhaben abzuhalten. Durch die Aufmerksamkeit des Umfelds kann jeder Bürger helfen, Einbrüchen zu verhindern. „Eine Kultur des Hinsehens und Handelns macht es den Tätern schwerer“, so die Polizei und rät, seine Umgebung und Nachbarschaft im Auge zu behalten und verdächtige Personen oder Aktionen sofort der Polizei über 110 zu melden.

Wie man seine Wohnung oder sein Haus sicherer machen kann, erfährt man von den technischen Beratern des Kommissariates 4 der Hammer Polizei. Die Beratung ist kostenlos. Die Polizei schaut sich sich das betreffende Haus oder die Wohnung an und berät Bürger direkt vor Ort. Alternativ bietet die Polizei auch Termine in den Beratungsräumen der Dienststelle an.

Dazu kann man sich wenden an:

Technischer Berater und Städtebauliche Kriminalprävention
Telefon: 02381 916-3554 oder 3500
Fax: 02381 916-3599
E-Mail: hamm.vorbeugung@polizei.nrw.de

Bildnachweis:

  • Robber Tries To Break In: © Jale Ibrak - fotolia.com

Über Hamm.Online

Hamm.Online ist ein Stadtportal der seit 1998 im westfälischen Hamm ansässige Internetagentur REIMEDIA GmbH. Ihre Schwerpunkte sind Business-Websites, E-Commerce, Content-Management, Social-Media, Tracking, Monitoring, Erfolgssteigerung und City-Portale.